2015

Methoden transdisziplinärer Forschung

Im Rahmen des German Future Earth Summits (Berlin, 27./28.1.2014) fand das erste Treffen der Early Career Scientists statt. Es brachte DoktorandInnen, Post‐Docs, NachwuchsgruppenleiterInnen und Junior-ProfessorenInnen aller Fachgebiete zusammen, die Interesse an einem informellem Austausch und der zukünftigen Vernetzung im Rahmen von Future Earth hatten. Bei diesem Treffen wurde der Wunsch nach einer weiteren Vernetzung geäußert wie auch nach einer Beschäftigung mit methodischen Herausforderungen im Rahmen von Future Earth. Diesen Impuls nimmt das erste Jahrestreffen der Early Career Scientists von Future Earth auf. Es setzt sich zum Ziel, die Arbeit des Netzwerks der NachwuchswissenschaftlerInnen zu verbreitern und vertiefen sowie einen Austausch über Methoden im Rahmen von Future Earth mit einem Fokus auf transdisziplinäres Arbeiten zu ermöglichen.

Bei diesem Treffen werden wir zum einen die SprecherInnen des Netzwerks wählen und seine künftige Arbeit im Rahmen von Future Earth diskutieren. Es besteht auch Gelegenheit zum Austausch über die Situation von Early Career Scientists sowie zum Entwickeln gemeinsamer Projekte. Zum anderen beschäftigen wir uns in zwei Arbeitsphasen mit methodischen Herausforderungen. Dabei streben wir eine offene Plattform an, auf der wir möglichst viele Vorschläge und Anregungen aufnehmen und diskutieren können.

 

Programm:

Montag, 23.03.2015 

13:00-14:00

Empfang

14:00-16:00

Rolle und Ziele des Netzwerks innerhalb von Future Earth (PDF)

 

Begrüßung: Dr. Simon Meisch (Eberhard Karls Universität Tübingen, Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften (IZEW))
                     Moritz Remig (IASS Potsdam Institute for Advanced Sustainability Studies e.V.)

Implusreferat: Dr. Bettina Schmalzbauer (DKN Future Earth Sekretariat)

Wahl der SprecherInnen

Planung des nächsten ECS-Workshops

16:30-17:00

Pause

17:00-18:30

Transdisziplinär Forschen in den bisherigen Förderstrukturen (PDF)

Implusreferat: Dr. Johannes Karte (Deutsche Forschungsgemeinschaft, DFG)

18:30-20:00

Abendessen

20:00-22:00

Gin & Networking: Austausch über gemeinsame Projektideen und die Situation von Early Career Scientists

Dienstag, 24.03.2015

09:00-10:30

Arbeitsphase I: Methoden transdisziplinärer Forschung

Fish Bowl: Herausforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten transdisziplinärer Forschung
                    

Impulsreferate: Dr. Daniela Gottschlich (Leuphana Universität Lüneburg)                                                                       Prof. Dr. Martina Padmanabhan (Universität Passau)

10:30-11:00

Pause

11:00-13:00

Arbeitsphase II: Methoden transdisziplinärer Forschung

World Café: Peer-Learning an konkreten Projektideen

13:00-13:30

Abschied

13:30-14:30

Lunch

Output

Future Earth Blog-Beitrag "What does transdisciplinary research mean for early career scientists in Future Earth?" (LINK)

 

Veranstaltungsort:

Internationales Zentrum für Ethik in den Wissenschaften der Universität Tübingen
Wilhelmstraße 19, Rm. 0.01
72074 Tübingen

 

Bei Nachfragen könnt ihr euch gerne an uns wenden:

Dr. Simon Meisch, Universität Tübingen, simon.meisch@uni-tuebingen.de
Moritz Remig, Institute for Advanced Sustainability Studies, Moritz.Remig@iass-potsdam.de

 

twitter

 

  • 2017

    SDGs and the Future Earth Research Agenda

  • 2015

    Methoden transdisziplinärer Forschung